Typ
Anzahl Personen
Preis
von     €  bis     €
Landesteil / Region
Ausstattungsmerkmale
 Pool
 Sat-Tv
 Internet / WLAN
 Grill
 Klimaanlage
 Haustiere erlaubt

 

 

 

 


La Laguna - Universitätsstadt von Teneriffa

Hier finden Sie weitere Informationen über Teneriffa
Aktivitäten |  Attraktionen |  Ausflüge |  Organiserte Ausflüge |  Fiestas |  Fotos und Impressionen |  Religion |  Schulen |  Kindergärten |  Loro Parque |  Markt und Finanzen |  Medizin |  Restaurants |  Rezepte |  Bodegas |  Käse |  Sehenswürdigkeiten |  Inselrundfahrten |  Städte und Orte |  Strände |  Kunst und Unterhaltung |  Verkehrsmittel |  Flughafen |  Golf |  Wandern |  Wochenmärkte |  Wellness
Sehenswürdigkeiten:
Pyramiden von Güímar |  Casa de los Balcones |  Corpus Christi |  Masca |  Der Drachenbaum |  Das Auditorium in Santa Cruz |  Die Bananera |  Der Botanische Garten in Puerto de la Cruz |  Der Guajara |  Santa Cruz de Tenerife - die Inselhauptstadt |  Jardin las Tosquillas in El Sauzal |  Schmetterlingspark |  Observatorio Astronómicdo del Teide |  Montaña Pelada − Technologischer Lehrpfad |  La Laguna |  Garachico |  Cueva del Viento

 

Sehenswürdigkeiten in La Laguna - auf Teneriffa

La Laguna
Casa del Corregidor
La Laguna (als separate Unterseite) Die Stadt San Cristobal de La Laguna auf der kanarischen Insel Teneriffa ist heute eine Universitätsstadt mit ca. 25.000 Studenten. Ebenfalls ist der Ort La Laguna auf Teneriffa Bischofsitz. Der Ort La Laguna liegt westlich von Santa Cruz de Tenerife. Der Ort La Laguna liegt ca. 550 Meter über dem Meeresspiegel und hat 2 entscheidene Jahreszeiten: einen regenreichen Winter und einen sehr sonnigen und warmen Sommer. Im Jahre 1496 kapitulierte die Urbevölkerung Teneriffa's (Guanchen) und Alonso Fernandez de Lugo gründete in La Laguna die erste Siedlung. Die anfänglichen Besiedlungen entstanden konzeptlos. Hier und da wurden willkürlich einzelne Gebäude gebaut. Erst nach der Rückkehr von Alonso Fernandez de Lugo wurde mit System gebaut. Es entstanden Strassen und Wasserleitungen für das Trinkwasser und wurden aus den nahegelegenem Mercedeswald gebaut. Es entstand eine einheitliche Geometrie. Es entstand eine Unter- und eine Oberstadt. In der Oberstadt war der Handel und Neubauten verboten. Die früheren Bürger von La Laguna bauten in der Unterstadt Ihre Häuser in einer Fluchtlinie mit ausgewählten und guten Baumaterialien. Noch Heute ist dieses Strassenschema in La Laguna zu erkennen. Bereits im 16. Jahrhundert sinkt die Bevölkerungszahl.

La Laguna
Iglesia de la Conception

In La Laguna gibt es folgende Ortsteile:

  • La Verdellada
  • Barrio Nuevo (Viña Nava)
  • El Coromoto
  • San Benito
  • El Bronco
  • La Cuesta
  • Taco
  • Tejina
  • Valle Guerra
  •  Bajamar
  • Punta del Hidalgo
  • Geneto
  • Los Baldios
  • Guamasa
  • El Ortigal
  • Las Mercedes
  • El Batan
  • Las Carboneras

 

Die Altstadt von La Laguna wurde von der Unesco als Weltkulturerbe erfasst.

Folgend Bauwerke und Plätze von kultureller Bedeutung besitzt der Ort La Laguna auf Teneriffa:

 

La Laguna
Teatro Leal
  • Plaza del Adelantado
  • Casas Consistoriales oder Antigua Casa del Cabildo
  • Antiguo Colegio de las Dominicas
  • Casa Anchieta
  • Casa de Los Corregidores
  • Casa de la Alhóndiga
  • Casa Alvarado Bracamonte oder Casa de los Capitanes Generales
  • Teatro Leal
  • Casa Salazar
  • Casa de los Jesuitas oder Universidad de San Fernando
  • Casa Lercaro
  • Casa Montañéz
  • Casa Nava y Grimón oder Palast der Marqueses de la Villa nueva del Prado
  • Convento und Iglesia Santo Domingo
  • Ermita San Miguel
  • Iglesia und Convento de Santa Catalina de Siena
  • Convento de San Juan Bautista oder Santa Clara
  • Convento San Francisco oder Real Santuario del Cristo de La Laguna
  • Ex-Convento de San Agustín (I.E.S. Canarias „Cabrera Pinto“)
  • Iglesia Cathedral oder Iglesia Santa María de los Remedios
  • Iglesia de la Inmaculada Concepción de la Virgen María

 

Plaza de Adelantado - La Laguna - Teneriffa
Heute ist die Plaza de Adelantado noch immer einer der wichtigsten Plätze der Stadt La Laguna.
Früher hatte dort Alonso Fernandez de Lugo seine Residence. In unmittelbarer Nähe der Plaza de Adelantado
befindet sich die wichtigsten Verwaltungsinstitutionen. Früher trug die Plaza de Adelantado den Namen
San Miguel. Die frühere Kapelle San Miguel lag gegenüber dem Haus des Adelantado. Ein Adelantado war früher
ein Beamter der Kastillischen Krone. Dort fanden alle öffentlichen Verantstaltungen statt. Hier wurden Feste gefeiert,
Prozessionen abgehalten, Stierkämpfe gefeiert, Strafen wurden vollzogen, Zuckerrohr gebrochen. So war auch der
Plaza de Adelantado der Marktplatz. An der Ostseite befanden sich viele Metzgereien. Seit dem Jahre 1798 wurde der
Platz gepflastert und weitere 50 Jahre später neu aufgeteilt. Ein Marmorbrunnen wurde errichtet und Bäume wurde
angepflanzt.

La Laguna
Ayuntamiento

Casas Consistoriales oder Antigua Casa del Cabildo - La Laguna - Teneriffa - Sehenswürdigkeit
Ebenfalls an der Plaza de Adelantado liegen die Casas Consistoriales (Rathaus). Diese Gebäude wurde mehrfach verändert, sodass heute vom Ursprünglichen Gebäude keinerlei Reste mehr enthalten sind. So wurde im Jahre 1822 diese Fassade von Juan Nepomuceno Verdugo Dapelo neu gestaltet. Diese Neoplazistische Fassade ist mit  Cantería azul verkleidet. Es handelt sich um eine Steinart, die aus dem Steinbruch in Tequeste gewonnen wurde.

Das untere Stockwerk besteht aus einem offenen Säulengang. Über den fünf Halbkreisbögen befinden sich fünf Fenster mit Metallgitterbrüstungen. Die Fassade wird im Mittelteil von einem geschwungenen Giebel gekrönt, in dessen Feld sich der Wappenschild befindet, den Königin Johanna von Kastilien und León der Stadt gewährt hat. Eine Inschrift weist darauf hin, dass die Arbeiten an dem Gebäude unter der Regierung Ferdinands VII. im Jahr 1824 erfolgten. Auf den Wänden des Treppenhauses, das in den Vorraum des Sitzungssaales führt, befinden sich Wandmalereien, die im Jahr 1764 von dem Maler Carlos Dacosta erstellt wurden. Auf ihnen sind Szenen aus der Geschichte der Insel dargestellt. An der Stirnwand wird gezeigt, wie Nuestra Señora de Candelaria den Guanchen erscheint. Über der Szene sind die Schutzheiligen der Stadt abgebildet: San Miguel in militärischer Kleidung mit Lanze und Schild und San Cristóbal mit einem belaubten Stab in der Hand und das Christuskind auf den Schultern. Auf der linken Seitenwand ist die Kapitulation der Menceyes der Guanchen vor Alonso Fernández de Lugo dargestellt, auf der rechten Seitenwand die Vorstellung der Guanchen am Hof der Katholischen Könige. Der Treppenaufgang schließt mit einer achteckigen Decke ab, die in portugiesischem (manuelitischem) Stil mit Blumen, Blattgirlanden und anderen floralen Motiven auf hellem Grund geschmückt ist. Der gesamte Treppenaufgang wurde im Jahr 1996 restauriert. Das Treppenhaus geht in zwei großen Bögen aus rotem Stein in den Vorraum des Ratssaales über. Im Zwickel der Bögen ist eine Inschrift zu lesen: Reinado Carlos II, siendo Corregidor y Capitán der Guerra de ésta Isla y la de La Palma Teniente Coronel Don Agustín del Castillo Ruiz de Vergara y Regidores los Capitanes Don Juan Franco de Castilla y Don Franco de la Guerra.”
Quelle: Wikipedia

Kathedrale von La Laguna
Als sich die Diözese 'Nivariense' (zu San Cristóbal de La Laguna in Teneriffa gehörig) im Jahre 1818 vom Bistum der kanarischen Inseln trennte, wählte sie die 'Remedios'-Kirche zu ihrem Sitz, welche so zur Kathedrale wurde.

Antiguo Colegio de las Dominicas - La Laguna - Teneriffa - Sehenswürdigkeit
Bei diesem Gebäude in La Laguna handelt es sich um eine ehemalige Schule der Domenikanerinnen.
Das Antiguo Colegio de las Dominicas in La Laguna wurde bereits im 18. Jahrhundert gegründet. Dieses ist immer noch im Inneren durch die unveränderte Aufteilung zu erkennen. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Fassade durch den Architekten Mariano Estanga neu gestaltet.
Heute ist das Stadtarchiv untergebracht. In dem Stadtarchiv lagern immer noch Unterlagen aus der Zeit der Ersten Landverteilung. Am Ende dieses Gebäudes steht die Statue des Heiligen Dominikus.

Casa Anchieta - La Laguna - Teneriffa - Sehenswürdigkeit
An der Plaza de Adelantado entstand am Anfang des 16. Jahrhunderts die Casa Anchieta. In der Casa Anchieta wurde am 19.03.1534 Jose de Anchieta, der Apostel Brasiliens geboren. Dieser Jesuitenpater war an der Christianisierung Brasiliens beteiligt und gilt heute noch als Gründer der Stadt Sao Paulo. Auch die Casa Anchieta wurde mehrfach umgebaut. Seit dem Jahr 1986 steht die Casa Anchieta in La Laguna unter Denkmalschutz. Heute ist die Casa Anchieta die Residence des Bischof. Auch das Ordinariert der Diözese San Cristobal de La Laguna ist hier untergebracht.

Video der Stadt und Sehenswürdigkeiten von La Laguna

 
Copyright www.porisdeabona.de 2010PAGERANK-SERVICE