Typ
Anzahl Personen
Preis
von     €  bis     €
Landesteil / Region
Ausstattungsmerkmale
 Pool
 Sat-Tv
 Internet / WLAN
 Grill
 Klimaanlage
 Haustiere erlaubt

 

 

 

 


Informationen über Teneriffa Inselrundfahrten 1

Hier finden Sie weitere Informationen über Teneriffa
Aktivitäten |  Attraktionen |  Ausflüge |  Organiserte Ausflüge |  Fiestas |  Fotos und Impressionen |  Religion |  Schulen |  Kindergärten |  Loro Parque |  Markt und Finanzen |  Medizin |  Restaurants |  Rezepte |  Bodegas |  Käse |  Sehenswürdigkeiten |  Inselrundfahrten |  Städte und Orte |  Strände |  Kunst und Unterhaltung |  Verkehrsmittel |  Flughafen |  Golf |  Wandern |  Wochenmärkte |  Wellness

 

Inselrundfahrten - auf Teneriffa

Route 1: Puerto de la Cruz - auf Teneriffa

Inselrundfahrt Route 1Als Ausgangspunkt für die Inselrundtour wird Puerto de la Cruz gewählt, selbstverständlich kann die Rundfahrt aber auch von jedem anderen Ort aus begonnen werden. Berücksichtigen sollte man jedoch generell, daß es günstiger ist, zunächst den Inselwesten zu befahren, hier sind die Straßenweniger gut ausgebaut, man ist auf bessere Sichtverhältnisse angewiesen. Ein Bummel durch Santa Cruz de Tenerife und La Laguna ist dagegen auch in den Abendstunden noch interessant, und über die Nord− bzw. Südautobahn wird danach schnell wieder der jeweilige Ferienort erreicht. Soll die Inselrundtour an einem Tag bewältigt werden, so steht für die einzelnen Etappenziele natürlich nur wenig Zeit zur Verfügung. Die Rundfahrt kann also nur einen allerersten Eindruck von der Vielseitigkeit Teneriffas vermitteln.

Inselrundfahrt Route 1Wir verlassen Puerto de la Cruz in östlicher Richtung. Nach 4 km kreuzt die N 820. Auf ihr 1 km westwärts bis zur Abzweigung nach La Orotava. Bei einem kurzen Stadtrundgang können eine Vielzahl schöner alter Wohnhäuser mit typisch kanarischen Balkonen bewundert werden. Ein schöner Blicküber das Valle de la Orotava bietet sich von der Plaza de la Constitucion im Zentrum. Vom Ortskern in La Orotava führt ein Sträßchen durch die Ortschaft La Perdoma nach Los Realejos. Man durchfährt den langgestreckten Ort und stößt im Ortsteil Realejo Bajo wieder auf die parallel zur Küste verlaufende N 820. In westlicher Richtung geht es nun weiter vorbei an San Juan de la Rambla nach Icod. Zum Programm wohl fast jeder Inselrundfahrt gehört hier die Besichtigung des ältesten und schönsten Drachenbaums von Teneriffa. Danach folgen wir der Küstenstraße weiter 6 km bis Garachico mit seinem hübschen Ortskern. Am Ortsende windet sich eine Straße aufwärts nach El Tanque, kurz hinter dieser Siedlung erreichen wir wieder die N 820. Für den folgenden Streckenabschnitt muß viel Zeit eingeplant werden. In unzähligen Kehren schlängelt sich die Straße durch die einsame Gebirgslandschaft. Der nächste größere Ort ist Santiago del Teide. Von hier werden bevorzugt Wanderungen in das westlich gelegene Gebirge Teno unternommen.

Etwa 5 km hinter Santiago del Teide teilt sich bei Tamaimo die Straße. Ist ausreichend Zeit vorhanden, sollte man in südlicher Richtung nach Puerto de Santiago weiterfahren. Schon bald bietet sich ein imposanter Blick auf die Steilküste von Los Gigantes. Nach einem kurzen Abstecher zu der nördlich von Puerto de Santiago gelegenen ansprechenden Urbanisation Los Gigantes verläuft die Route weiter an der Küste entlang über die Ortschaften Alcala und San Juan nach Adeje (bis hier von Tamaimo aus 30 km). Kürzer (25 km) und vor allem schneller befahrbar ist die Strecke von Tamaimo durch das Landesinnere über Guía de Isora und Tejina ebenfalls nach Adeje. Von dem noch relativ ursprünglichen Städtchen Adeje sind die großen Touristenzentren des Südens, Playa de las Americas und Los Cristianos, über die N 822 schnell zu erreichen. Gut ausgebaut ist die von Los Cristianos ostwärts zum Flughafen Süd „Reina Sofia„ verlaufende Straße. Hinter dem „Reina Sofia„, über den fast der gesamte internationale Flugverkehr abgewickelt wird, geht es weiter auf der vierspurigen Autopista del Sur. Auf ihr sind es ca. 45 km bis zu der Ausfahrt nach Candelaria, dem bedeutendsten Wallfahrtsort des Kanarischen Archipels, zurückzulegen. Danach weiter der Autopista del Sur folgend, wird nach 16 km die Hauptstadt der Insel, Santa Cruz erreicht. Wem es nicht in die geschäftige Großstadt zieht, der wechselt schon vor Santa Cruz die Autopista und gelangt wenig später nach La Laguna. Die einzige Universitätsstadt des Archipels hat sich ihr charakteristisches Stadtbild bewahren können, vom Tourismus ist wenig zu spüren, hier geht es beschaulich zu.
Die Rückfahrt nach Puerto de la Cruz erfolgt von La Laguna über die Autopista del Norte (ca. 35 km).

 

 
Copyright www.porisdeabona.de 2010PAGERANK-SERVICE